Historische Kostümführung: Stadtschreiber von Wachenheim

Das war in früheren Jahrhunderten eine wichtige Position: der Stadtschreiber hielt in seinen Aufzeichnungen alles fest, was seinem Ort wiederfuhr, die guten wie die schlechten Zeiten, Persönlichkeiten, die das städtische Leben förderten ebenso wie die Aktivitäten seiner Widersacher. So hat auch der Stadtschreiber bei dieser Führung allerhand Spannendes zu erzählen.
Zum Abschluss stoßen die Gäste mit einem Gläschen Sekt auf das Jubiläumsjahr an und genießen eine kleine Köstlichkeit aus der Zeit des Stadtschreibers.

Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Std.
Gruppenpreis: 100  Euro, zuzüglich 4 Euro pro Person für Speis und Tran
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen 
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim

Historische Kostümführung: Magd Heilike im Haus Blarer von Geiersberg

Vom Leben und Arbeiten im herrschaftlichen Zehnthof am Ende des ausgehenden 16. Jahrhunderts erfahren die Gäste aus der Perspektive einer Bediensteten, die sich deutlich von jener der adeligen Herrschaften unterscheidet (und deshalb in der Geschichtsschreibung meist zu kurz kommt). Damals hieß die Wachtenburg noch Geiersburg und war - ebenso wie die umliegenden Ländereien - dem Geschlecht der Blarer zum Lehen übereignet.
Im Anschluss an die Führung dürfen die Teilnehmer noch ein Gläschen Wein und eine Köstlichkeit der Zeit genießen. 
 
Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Std.
Gruppenpreis: 100  Euro, zuzüglich 4 Euro pro Person für Speis und Tran
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim

Historische Kostümführung: Luise Wolf, die Wohltäterin

Luise Wolf (1847-1925), Gutsbesitzerin und Gattin von Albert Bürklin sr. , war eine Frau mit sozialem Gewissen. Obwohl oder gerade weil sie selbst einer privilegierten Gesellschaftsschicht angehörte, machte sie sich als Stifterin, Mäzenin und unermüdliche Wohltäterin um Wachenheim und seine Bewohner verdient. Dass sie über ein für damalige Zeiten bemerkenswertes emanzipatorisches Selbstverständnis verfügt haben muss, war dafür sicherlich eine wichtige Voraussetzung.  
Zum Abschluss wird ein Gläschen Wein gereicht, zusammen mit einer Köstlichkeit aus vergangenen Zeiten.

Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Std.
Gruppenpreis: 100  Euro, zuzüglich 4 Euro pro Person für Speis und Trank
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim

Historische Kostümführung: Louis de Rouvroy, Herzog von Saint-Simon

Der französischen Politiker und Schriftsteller (1675-1755), der in der Ära des „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV. und seiner Schwägerin Liselotte von der Pfalz lebte, weiß einiges aus in diesen auch für Wachenheim bewegten Zeiten zu berichten, nicht zuletzt von der Feuertaufe, die er als Offizier unter General Mélac im Pfälzischen Erbfolgekrieg erlebte.
Um den Gästen auch einen kulinarischen Eindruck zu verschaffen, serviert der Herzog am Ende einen „königlichen Eintopf und einen fürstlichen Rotwein“.
 
Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Std.
Gruppenpreis: 100  Euro, zuzüglich 4 Euro pro Person für Speis und Trank;
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim

Von Alcina, Antikem und Apicius

Lassen Sie sich in das Jahr 30 n. Chr. bei dieser Kostümführung an der „villa rustica“ entführen. Eine „Römerin“ gibt Ihnen Einblicke in den Alltag auf einem römischen Landgut in Germanien, und auf Wunsch können Sie sich auch im historischen Ambiente bewirten lassen.
 

 


Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Eingang „villa rustica“
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Gruppenpreis: 60 EUR (bis 25 Personen)  ggf. mit Bewirtung (Preis auf Anfrage)
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim