Historische Führungen in der Wein- und Ferienregion Wachenheim

Alle historischen Führunge können Sie direkt bei Ihrer Tourist-Information Wachenheim buchen.
Wir beraten Sie gern.

Führungen in Wachenheim

Stadtführung durch den historischen Stadtkern Wachenheim

Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt Wachenheim, die aus dem 11./12. Jahrhundert stammende Wachtenburg, ist vielen Gästen bekannt. Dass es nicht nur oben, über dem Ort, sondern auch unten im historischen Stadtkern einiges zu entdecken gibt, beispielsweise alte Herrenhäuser oder die Stadtmauer, das können Sie bei einer Stadtführung erfahren und erfragen. Für diese wie alle anderen Führungen stehen Ihnen zertifizierte Gästeführer zur Verfügung.

Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Gruppenpreis: 45,00 EUR (bis 25 Personen)

Führung über den Stadtmauerweg zur Wachtenburg

Erkunden Sie bei dieser Führung den historischen Stadtkern von Wachenheim und den Stadtmauerrundweg. Ihr Weg führt Sie anschließend auf die Wachtenburg. Sie erfahren hier nicht nur spannendes zur Geschichte der Stadt sondern können vom „Balkon der Pfalz“ auch den atemberaubten Ausblick über die Rheinebene bis zum Schwarzwald genießen.

Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Stunden (Wegstrecke ansteigend, Treppenstufen)
Gruppenpreis: 45,00 EUR (bis 25 Personen)

Stadtmauer und historischer Garten

Auf Schritt und Tritt der Geschichte nachspüren kann man im alten Ortskern von Wachenheim, am besten in Begleitung eines Gästeführers. In diesem Jahr bieten wir zusätzlich zu den bisherigen Stadtführungen entlang des Stadtmauer-Rundwanderweges noch eine Exkursion zum 2016 angelegten „historischen Garten“ an: Betreut von der Stadtmauer-Initiative, werden hier gezielt alte Gemüsesorten und Kräuter angebaut, auch einige fast schon in Vergessenheit geratene, wie etwa Pastinake, Winterzwiebel, Stoppelrübe.
Hier, im Garten, genießen Sie zum Abschluss der Tour noch ein Gläschen Wein und einen kleinen Imbiss.   


Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 2Std.
Teilnehmerzahl: ab 8 Personen
Kosten: 15.—EUR/Person
Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim,
T. 06322-9580-801

 

Stationentheater auf der Wachtenburg „Wachenheim im Sturm der Zeit“

Unter diesem Titel hat der Schauspieler und Autor Markus Maier eine Szenenfolge geschrieben, die den Zuschauer mitnimmt auf eine spannende Zeitreise von der Verleihung der Stadtrechte im 14. Jahrhundert bis in die Neuzeit. Was die Wachenheimer in über 650 Jahren erlebt und oft auch erlitten haben, stellt er auf der Wachtenburg an verschiedenen Stationen dar, immer mit dem Bergfried als stummem Zeitzeugen. Es erwartet Sie ein mitreißender Ausflug in die Vergangenheit.
 
Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 1,5 Stunde
Preis: Gruppenpreis 240 Euro (bis 30 Personen, jede weitere Person 6 Euro)
Gruppenpreis Schulklassen150 Euro (bis 35 Schüler)

Führung durch die Wachenheimer Kirchen

Eine ganz spezielle Führung für historisch Interessierte kombiniert einen Gang über den Stadtmauerweg mit einem Besuch der Wachenheimer Kirchen: die Edith-Stein-Kirche, die Lutherische Kirche und die wegen ihrer Simultanfunktion besonders interessante St. Georg-Kirche. Sie erfahren dabei vieles über die Geschichte von Wachenheim, seiner Sakralbauten und ihre gegenwärtige Nutzung.

Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Edith-Stein-Kirche, Friedelsheimer Straße
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Gruppenpreis: 45,00 EUR (bis 25 Personen)

Führungen an der "villa rustica"

"Wie die alten Römer"

Als "villa rustica" bezeichnen die Historiker ein Landgut aus römischer Zeit. Die zwischen Wachenheim und Friedelsheim in den Weinbergen liegende Ausgrabungsstätte vermittelt einen guten Eindruck von der Lebensweise der Römer in Germanien. Sie ist überdies Teil des Römerrundwanderweges, der zu weiteren Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der Römerkelter Ungstein führt.


Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Parkplatz an der "villa rustica" (B271)
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppenpreis: 35,00 EUR (bis 25 Personen)

Führung von Wachenheim zur "villa rustica" (mit Besichtigung) und zurück

Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Marktplatz Wachenheim (Platz vor St. Georg-Kirche)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Gruppenpreis: 65,00 EUR (bis 25 Personen)

Führungen in der Verbandsgemeinde Wachenheim

Friedelsheim erleben

Variante 1:
Eine Exkursion in die Vergangenheit erwartet Sie bei einer Führung auf dem Johann-Casimir-Rundweg, der zu wichtigen Stationen aus der Geschichte des kleinen Ortes führt. Dazu zählen vor allem der Burgturm des Wiserschen Schlosses (Besteigung möglich), die Mennonitenkirche, und der Mennonitenhof, die katholische und die protestantische Kirche sowie der von dem Künstlerpaar Rumpf mit Elwetritsche geschmückte Bürgerbrunnen.   
Historischer Schlusspunkt ist das Schloss Friedelsheim, das heute als Weincontor fungiert. Dort erwartet Sie ein Rundgang durch den Keller und eine kleine Weinprobe.

Variante 2:
Eine etwas längere Führung durch das historische Friedelsheim können Sie auch mit einer Besichtigung der historischen Schmiede (mit Vorführung des Schmiedehandwerks) und des Backhauses (auf Wunsch mit Verköstigung) verbinden. 

 
Variante 1
Buchbar: ganzjährig
Dauer: ca. 2 Std.  
Kosten: 10,-- EUR/Person
(Mindestteilnehmerzahl 8 Personen)

Variante 2
Buchbar: Mai bis Oktober,
nur am letzten Sa. des Monats
Dauer: 1 Std. Führung
(Schmiede und Backhaus flexibel)
Kosten: auf Anfrage

Anmeldung: Tourist-Information Wachenheim
T. 06322-9580-801

Besichtigung der Historischen Schmiede

Wie es Anno dazumal in einer Schmiede zuging, das ist für Groß und Klein ein spannendes Erlebnis. In Friedelsheim wurde im alten Sandsteingebäude in der Bahnhofstraße eine historische Schmiede wieder zum Leben erweckt. Werkzeuge und Gerätschaften aus der Werkstatt des letzten Friedelsheimer Schmiedes werden nicht nur ausgestellt sondern sachkundig vorgeführt.

Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Bahnhofstraße 13, Friedelsheim
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 2,00 EUR/Person
Anmeldung: Herr Drexler Tel. 06322-92517

Kirchenführung Ellerstadt

Otto v. Bismarck, der "eiserne Kanzler" gab den Anstoß: da er in Ellerstadt gern seinen Wein kaufte, wollte der Ort repräsentieren, vor allem mit einer besonders schönen Kirche. 1893 begannen die Bauarbeiten für die heutige Protestantische Kirche; von dem vorher an diesem Platz stehenden frühgotischen Kirchenschiff blieb nur der Turm erhalten. Er gilt heute als ältestes Mauerwerk des Ortes. Unter der Leitung des Mannheimer Architekten Wilhelm Manchot entstand ein prunkvoller Sakralbau, für den sich die Ellerstadter hoch verschuldeten. Für sie war die Inflation von 1923 ein Glücksfall: damit waren alle Schulden getilgt.

Diese und viele andere Geschichten erzählt Hans-Dieter Schwalm, zertifizierter Kirchenpädagoge, der sich in "seiner" Kirche bestens auskennt.

Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Prot. Kirche, Kirchenstraße
Ellerstadt

Dauer und Kosten: nach Vereinbarung
Anmeldung: Hans-Dieter Schwalm, Tel. 06237-6232

Kirchenführung Gönnheim

Außen Putzbau mit Sandsteingliederung, innen Saalkirche mit dreiseitigem Chorschluss: die Martinskirche in Gönnheim präsentiert sich als charakteristische reformierte Dorfkirche des Spätbarock. 1756 unter Leiter des Frankenthaler Baumeisters Rockenbach entstanden, fiel sie dem Dreißigjährigen Krieg zum Opfer und wurde 1681 wieder aufgebaut. Die nächste Zerstörung brachte der Zweite Weltkrieg mit sich, von 1950 bis 1956 fand der Wiederaufbau statt. Renate Kitz-Schwalm, zertifizierte Kirchenpädagogin, hat eine besondere Vorliebe für die Martinskirche und vermittelt diese gern an alle, die sich für das Bauwerk inteessieren, vielleicht auch ein wenig nach innerer Einkehr suchen.

Buchbar: ganzjährig
Treffpunkt: Martinskirche, Ludwigstraße, Gönnheim
Dauer und Kosten: nach Vereinbarung

Anmeldung: Renate Kitz-Schwalm, Tel. 06237-6232