Ellerstadter „Raachhinkelfeschd“

„Raachhinkel“ hieß auf pfälzisch das Rauchhuhn, das in früheren Zeiten als Haussteuer für jede „Rauchstelle“ (Feuerstelle) im Dorf abgerechnet wurde. Heute wird das Raachhinkel nur noch kräftig gefeiert, dieses Jahr vom 21.-24. Juli. Der gemütliche Start ins „Feschd“ (u.a. bei den Pfadfindern) steht wie immer am Freitagabend auf dem Programm.
Am Vorabend des Festes findet im Weingut Hammel das traditionelle Serenadenkonzert statt mit dem Kammerorchester der Mannheimer Abendakademie (20.7., 20 Uhr).
Damit man auch die Ellerstadter Weine unbeschwert genießen kann, empfehlen die Ver-
anstalter den auswärtigen Gästen die Anfahrt mit der RNV-Linie 4.

Hier gibt es weitere Infos.

Zurück